Sozialpädagogische Familienhilfe

Eine Familie ist mehr, als die Summe ihrer Mitglieder.

Unsere Familienhilfe entstand 1984: Aus der ehrenamtlichen Familienunterstützung engagierter Laien, die primär auf äußere Notlagen ausgerichtet war, etablierte sich die Sozialpädagogische Familienhilfe. Zunächst über den Umweg eines dreijährigen Modellprojektes des Landes ( Systemische Familienhilfe in der Region) bekam die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ihre zeitgemäße Ausprägung, als intensive ambulante erziehrische Hilfe nach dem Kinder-und Jugendhilfegestz (§31)
Wir ergänzen unseren landkreisweiten Einsatz durch Gruppenagebote, die wir in Kooperation mit dem Trägerverbund gemeinsam mit Caritas un Arbeiterwohlfahrt durchführen.

§ 31  KJHG:
Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben
. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und erfordert die Mitarbeit der Familie.

Termine nach telefonischer Absprache
Dipl.-Sozialpädagogin Nadine Backes
Tel. 06831 / 972425